Die Umgebung

 

Ausflugsziele, zum Beispiel:

 

Auf der Küstenstraße bis Fécamp, wo noch heute Mönche den weltberühmten Bénédictine-Likör

brennen (Besichtigungen sind möglich).

 

Varengeville-sur-Mer: Straßendorf mit Flair, malerisch gelegenes Kirchlein Saint-Valery

aus dem 15. Jh. mit Friedhof und dem Grab von Georges Braque, dem Vater des Kubismus, geb.1882.

Ein eindrucksvoller Strand sowie der Jardin des Moutiers mit der weltweit größten Hortensiensammlung

(über 600 Arten) und schließlich der Renaissance-Landsitz Manoir d’Ango, des Reeders, Mäzens

und Kriegsherrn, Jehan Ango, der im 16. Jh. einen Kolonialkrieg gegen Spanien finanzierte, führte und verlor.

 

In der Burg von Eu (im 17. Jh. umgebaut zum Château d’Eu), heiratete im Jahr 1050 Wilhelm der Eroberer,

der berühmteste Sohn der Normandie, seine Mathilde von Flandern.

 

Château Miromesnil: Geburtsort von Guy de Maupassant.

 

Le Tréport: benachbarter Badeort mit Vergnügungsquai.

 

Rouen: Die Hauptstadt der Normandie mit historischem Stadtkern und Bischofsitz seit dem 4. Jh.

und einer der schönsten Kathedralen Frankreichs, die den Maler Claude Monet zu seiner berühmten

Bildreihe „Kathedrale von Rouen“ inspirierte. Am Hinrichtungsort von Jeanne d’Arc, der Hl. Johanna,

findet sich neben der Gedenkstätte heute die ihr geweihte Kirche, Ste. Jeanne-D’Arc.